Rating & Due Diligence

Bilanzanalyse, Unternehmens- und Projekt-Ratings

Mit einem Rating wird die Basis geschaffen, um anstehende Unternehmensfinanzierungen neu zu strukturieren und sich optimal auf die Zukunft vorzubereiten.

Die Kreditentscheidung der Kapitalgeber und Höhe der Zinsen für ein Unternehmens- oder Projektdarlehen wird von dem Ergebnis des Ratings beeinflusst.

Das Rating beschleunigt ferner die Prüfungszeit bei Kapitalgebern (Banken, Förderbanken, Beteiligungsgesellschaften, Venture Capital & Private-Equity-Investoren etc.). Der Kapitalgeber erhält mit dem Rating alle wichtigen Benchmarks durch eine externe Bewertung geprüft und bestätigt. Damit erleichtert die externe Bewertung die interne Entscheidung des Kapitalgebers.

Bei einem negativen Ratingergebnis können zukünftige Maßnahmen helfen, das Rating zu verbessern – das Unternehmen kann Schwachstellen bereits im Vorfeld erkennen und beheben, um zukünftig günstigere Refinanzierungsmöglichkeiten zu erhalten.

Bei einem positiven Rating bestehen Möglichkeiten der Inanspruchnahme von alternativen Finanzierungsformen (Mezzanine-Kapital), dadurch lässt sich die Eigenkapitalseite der Bilanz verbessern und die Abhängigkeit von Kreditfinanzierungen bei den Hausbanken verringern.

Eine Bilanzanalyse & Rating ist nicht nur für das Unternehmen oder den Kapitalgeber von Interesse, zum Kreis der Interessenten gehören auch Beteiligungs- und Geschäftspartner, Lieferanten, Gesellschafter und Aktionäre.

Im Auftrag von Unternehmen und Kapitalgeber erstellen unsere Analysten Ratings (Bilanzanalysen, Unternehmens-, Projektratings), Due Diligence Berichte und Machbarkeitsstudien.


Bilanzanalyse / Rating

Bewertung historischen Bilanzkennzahlen letzte Jahre Quantitatives Rating und Bewertung zukünftige Zahlen


Unternehmens-Rating & Projekt-Ratings

Vollständiges Rating mit quantitativen und qualitativen Faktoren

Due Diligence Projekt, Unternehmen, Partner, Markt und Produkt, Planzahlen etc.


Tragfähigkeitsgutachten und Machbarkeitsstudien